Fritzing Creator Kit Tutorial Deutsch – Folge 2 Blink

(Tutorial series in German, the English ones will follow.)

In dieser Folge werden grundlegende elektronische Begriffe erklärt. Was ist der Unterschied zwischen der digitalen und der analogen Aus- und Eingabe? Außerdem wird erklärt, wie man eine LED richtig anschließt, wie die Arduino-Software benutzt wird und wie man das Board mit der Arduino-Software verbindet.</span>

Fritzing Creator Kit Tutorial Deutsch – Folge 1 Arduino

Folge 1: Wie funktioniert ein Arduino, wozu braucht man es und was ist drin.

PHOTONIKCAMP 2014 IM FAB LAB BERLIN

Am 6. und 7. Juni 2014 findet das Photonikcamp 2014 im Fab Lab Berlin statt.

Bewirb Dich jetzt für eine unkomplizierte Unterstützung des BMBF für Dein Photonik Projekt: https://www.fablab-berlin.org/photonikcamp/

Der Schwerpunkt des diesjährigen Camps liegt auf Datenerfassung, als Auftakt für ein Citizen Science Sensornetzwerk.

Fritzing Fab 100

Fritzing Fab 100 PCB in goldOur Fab-Run 100 just came back from our Berlin based manufacturer. It looks so awesome that we are really tempted to keep all the great PCBs for ourselves. Sorry guys, we can’t send them out and all of you will get refunded :D

No, as scheduled, we will send your orders out, tomorrow. If you have any feedback, please let us know. Thank you for flying with Fritzing Fab and we hope to see you soon back on Fritzing Fab!

Fritzing Fab Run 100!!!

Fritzing Gold

No, not a hundred years but next week, we will send the production number 100 to our factory. Thank you very much for your beautiful boards!

To celebrate it, all PCBs will be produced with gold plating.

Wikipedia: «Gold plating is often used in electronics, to provide a corrosion-resistant electrically conductive layer on copper, typically in electrical connectors and printed circuit boards.»

Yes and: It is beautiful! So if you want it, order until Tuesday morning (10 o’clock CET).

Order now: Fritzing Fab

We're hiring!

Wir suchen ab sofort Unterstützung für unsere Buchhaltung (Halbtags).

Foto von Alexander Baxevanis  (CC-BY) – Vielen Dank dafür.
Foto von Alexander Baxevanis (CC-BY) – Vielen Dank dafür.

Aufgaben: Zu den Aufgaben gehören vorbereitende Buchhaltung, Rechnungslegung, Erstellung von BWAs, Projektcontrolling und Liquiditätsanalysen.

Arbeitszeit: Halbtags

Arbeitsort: Berlin-Kreuzberg, Paul-Linke-Ufer 39/40

Qualifikation Erfahren in Buchhaltung sichererer Umgang mit Microsoft Office sehr gute Kenntnisse in Deutsch und Englisch

Wir freuen uns auf Deine qualifizierte Bewerbung mit Gehaltsvorstellung und nächstmöglichem Eintrittstermin. Bitte schicke sie an [email protected]

We wish you all the best!

Daniel and Amin Daniel and Amin at the Makerfaire Hannover

These days feel strange here in the Fritzing land. On the one hand, there is so much positive feedback about our project, services and products, on the other hand, Daniel and Amin left the Fritzing team.

Daniel, who was working several month very hard to clean up our Django web landscape, left in autumn to join another project. By this time he was almost done and it created the base for our new and improved website – yes, the front end is still work in progress, but the backend is now nice and shiny.

With Amin I worked together a lot. We had much fun, drank, cooked and traveled. (EDIT: Sorry for the funny misspelling :D )

He was my most important sparring partner in creating the Fritzing Creator Kit. It was a very good time and I already miss him. He is now up to work again in this former area, the solar technology.

We wish you guys all the best on your way and are looking forward to see you again, soon.

Last Fab 2013 this Sunday!

ChristmasRudolph2 After a great year of running the worlds easiest PCB creation and fabrication service we have to announce, that our last Fab round this year will be closed this Sunday 15th of December and be shipped the 20th. Next year Fritzing Fab will be closed the 7th of January and be shipped one week later.

Thank you all for using this service, which was considered as »impossible« just some years ago.

Fritzing Creator Kit at Seeed Studio

Plakat_MakerFaireHannover

For a long time it was unfortunately very expansive for our customers of the US and of Asia to order our products like the Fritzing Creator Kit. Now we’ve found a partner, who will fill the gap. We are very happy to welcome Seeed Studio as a reliable company selling our Kit.

Direkt Link to the Fritzing Creator Kit at Seeed Studio.

X-Make Munich

André explaining the old story André explaining the old story

Our friends form Make-Munich are inviting to a christmas maker event. It will take place December 1st [1. Advent] and combine a Creativity-festival, a X-Mass-Market, fancy Maker Exhibitions [e.g. Chocolateprinters or 3D Printed cookie forms], Art, Music and Creative Workshops for everybody to join.

Link: X-Make.

Grüezi mitenand!

4479678319_f5164b7ea7_o

Wir freuen uns heute ganz außerordentlich, bekannt geben zu können, dass wir unsere ersten Reseller in der Schweiz gefunden haben und das Fritzing Creator Kit ab sofort auch im Land des Käses, der Schokolade und Taschenmesser direkt zu haben ist.

Das Fritzing Creator Kit kann in den Shops

Wir wünschen Euch viel Spaß mit dem Kit und liebe Grüße in die Schweiz!

PS: Vielen Dank an Patzi und Alekos für die Unterstützung!

(Foto: Vasile Cotovanu)

Laura and Johanna

laura_johanna

Hello World :-) Today, I want to introduce Laura and Johanna to you. Laura was born in Chicago and lived in San Francisco before she moved to Berlin last year. She is a creator / programmer / organizer who loves to ride bikes and talk a lot about them.

Johanna grew up between Madrid and Seattle, went through a Californian phase and has been living in Berlin since 2008. She spends a lot of her time outside, regardless of the weather.

From now on, the two will write on our blog about their experiences with creative electronics and we are very exited about their upcoming reports!

MakeTechX

MAKETECHX_Logo_CMYK

The MaketechXconference at Berlin’s Platoon Kunsthalle will take place from 8 – 9 of November 2013. It invites inspired thinkers, makers and developers to enter an intense, two-day conference of ambitious tinkering, lively discussions and hands-on innovation with smart tech, DIY development and plenty of focused ingenuity.

See the MaketechXlab – a mobile Fablab – to turn tentative ideas into tangible prototypes. Fritzing sponsored the electronic teaching material! «It’s high time to put humanity back in control of technology; so sign up to join our roster of key thinkers and passionate activists and help us realise simple – and simply inspired – solutions that promote positive change on any level!», so far the MakeTechX initiators.

A lot of interesting talks will be held and you can join ours on Friday, 12 o’clock. We will have a small hands on demonstration of the Fritzing Creator Kit on Friday, too. It will take place from 11 o’clock AM to 1 o’clock PM.

Hope to see you there :-)

UPDATED: Praktikum bei Fritzing.org

intern

Wer sind wir? Fritzing ist ein Ökosystem aus Tools, Services und Lernmaterial, das Interessierten hilft, interaktive elektronische Projekte umzusetzen. Fertige Projekte können auf unserer Internetseite ausgestellt werden und zeigen, was möglich ist. Die Fritzing Kits bieten Sammlungen von Bauteilen und Projektvorschlägen für Einsteiger und Fortgeschrittene und unsere Videotutorials erklären Schritt für Schritt den Umgang mit den Tools. Die freie Software Fritzing überführt die Projektideen in wirkliche Produkte, die wiederum bei uns bestellt werden können.

Fritzing ist ein Geschäftsbereich der IXDS GmbH.

Was wir suchen: Wir suchen Dich als Praktikanten für den Bereich Produktentwicklung, Lernmaterial und Social Media. Besonderer Focus liegt unter anderem auf dem Themengebiet »Frauen und Technologie«.

Eckdaten:

UPDATED: Praktikumsdauer: sechs Monate, fünf Tage pro Woche Vergütung: 750 Euro pro Monat

Praktikumsort: Berlin-Kreuzberg

Deine Aufgaben: – Recherche – Vorbereitung von Lernmaterial, Videopodcasts – Gestaltung von Drucksachen – Templateerstellung (Word, InDesign) – Social Media

Deine Skills: – Interesse für Physical Computing (Vorwissen nicht erforderlich) – Du sprichst und schreibst Deutsch und Englisch – firm in Adobe Software (InDesign, Illustrator, Photoshop) – Social Media und Technologieaffin – kommunikativ und kreativ – selbstmotiviert und organisiert

Wenn Du Interesse hast, schicke uns Deine Bewerbungsunterlagen und Arbeitsproben an [email protected]

We have a winner!!!

Calandria is the winner of the Fritzing Goodie Contest!

Finally, the last parts arrived today in the morning. I soldered all goodie contest finalists and tried them out.

finalists_build

Calandria is actually a synthesizer. Two potentiometers are influencing via a LED and light depending resistor a the outputted bird like sound. In the end the PCB size, number of components and cuteness of the product were the winning properties.

Congratulations to the other two finalists, too. Both projects are quiet amazing:

Touch my piano is sounding pretty cool, like if you would play on an old saw. It is fun and I caught myself not being able to stop. The imperial march was sounding fantastic, even if Jonathan couldn’t hear, what I was playing ;)

The Fritzing Amplifier is like a module, extending the abilities of (e.g.) the Arduino Board. It amplifies the output to drive a real 8Ohm speaker and the outputted sound has a much higher quality. If you ask me, each Arduino-Kit should contain it.

Thank you all participants for your great ideas and keep on making!

Yours sincerely,

Stefan”

Read also: Goddie Contest Finalists

Fritzing Goodie Contest Update

Finalists

The PCBs arrived from Fritzing Fab and looking beautiful. We made some slight changes to reduce e.g. the size. Now we impatiently are waiting for the last parts to arrive. We keep you up to date!

Read also: Goddie Contest Finalists

Fritzing Creator Kit in English and French is coming

Fritzing Creator Kit

Wohoo! We are getting so much requests for the Fritzing Creator Kit in English! That’s so cool and for all you guys waiting for the release I can tell you that it will be late September.

Please be patient.  Good news for people from the Land of Champagne: The new Fritzing Creator Kit will be released in French, too! Same promise: late September :)

Fritzing Creator Kit veröffentlicht!

Viele haben es ja schon auf der Make: Hannover gesehen, unser neues Kit ist da!

Seit vielen Jahren verkaufen wir das Fritzing StarterKit mit Arduino, in unzähligen Workshops haben wir das Grundwissen für den Einstieg in die kreative Elektronik vermittelt – aus diesen Erfahrungen wollten wir ein umfangreiches und gleichzeitig leicht verständliches System entwickeln.

Heute stellen wir Euch voller Freude das Fritzing Creator Kit vor.

Fritzing Creator Kit Abbildung ähnlich

 

Das Fritzing Creator Kit soll natürlich nicht nur schön aussehen, sondern allen unseren Ansprüchen als Designer gerecht werden. So ist die Box ausgiebig getestet und bietet genügend Platz, einen Elektronikaufbau sicher zu verstauen. Die Teileboxen mit transparenten Deckeln zeigen ihren Inhalt und sorgen gleichzeitig für Ordnung. Ein Booklet vermittelt das gesamte Grundwissen auf gerade mal 120 Seiten – viele praktische Beispiele lockern die Theorie auf.

Spielendes Lernen steht im Vordergrund! Die mitgelieferten Bastelbögen beinhalten einen Roboter, der seinen Kopf drehen kann, einen Wahrsager, der sich natürlich nie irrt (darauf geben wir aber keine Garantie :P ) und einen Dinosaurier, der einen Twitterstream auf neue Meldungen untersucht. Ein Ping-Pong Spiel auf einer großen LED Matrix sorgt für Unterhaltung.

Das Booklet zeigt darüber hinaus, wie man mit der kostenlosen Fritzing-Software (Download) eigene Platinen erstellt.

Hergestellt wird das Kit in Deutschland, genauer gesagt bei uns in Berlin-Kreuzberg. Fritzing-Nutzer haben uns bei der Entwicklung zu Seite gestanden und so ist ein Lernpaket entstanden, das den Einstieg in den kreativen Umgang mit Elektronik so leicht wie nie zu vor gestaltet.

Ich hoffe es gefällt euch und ich freue mich auf Feedback! Kit im Shop: Fritzing Creator Kit

Liebe Grüße

Stefan Hermann

Farewell Douglas

Douglas EngelbartLeaving the big stage with 88 years is not the worst scenario I could think of, even not, if you influenced the modern life like Douglas Engelbart. You don’t know the name? Maybe not, but your right hand is probably resting on his invention, the computer mouse.

For us it is pretty normal to navigate through graphical user interfaces but back in time when a screen was filled with 25 lines by 80 columns of fine ASCII characters was a pretty cool invention to have a coordinate based pointer – controlled by the human hand.

Thank you, Douglas! You are the hero of physical computing and an inspiring example to us all.

Read on my dear: NewYork Times.

(Foto by: Alex de Carvalho)

UPDATE: Deadline extended! Fritzing goodie Contest

Update:

Many many of you loving Fritzing fans asked us to extend the deadline because holidays didn’t leave a lot of time to work on your submission, so the new deadline is July 29th at noon, Central European time.

We are very eagerly looking forward to discover your submissions.

(Deutsch - English version below)

Entwickle ein Giveaway-Projekt für unsere Fritzing-Kits und gewinne 500 Euro!

Es soll ein:

  • interessantes
  • nützliches
  • unkompliziert
  • überlichtschnelles Dreh-Blink-Sound-Krach-Dings-Bums entstehen, dass wir dann in unseren Kits verschicken.

Benutzt werden können:

  • Basiskomponenten wie LEDs, Button, Batterieclips, Piezos, ICs, die nicht programmiert werden müssen (z.B. NE-555)
  • Platine mit bis zu 8cm2 Größe

Um am Contest teil zu nehmen lade Deine Projektidee als Fritzing-Datei bis zum 11. July  29. July(12 Uhr CET) in die Fritzing Projektgalerie. Es muss unter Creative Commons Lizenz – Share Alike veröffentlicht werden und in den Tags muss das Schlüsselwort »PCBgoodie« eingetragen werden.

Wichtig ist die Vollständigkeit der Fritzing-Ansichten (Breadboard-, Schematische und Platinen-Ansicht) Das gesamte Fritzing-Team wird als Jury den Gewinner von 500 Euro küren.

Kriterien sind:

  • Originality
  • Simplicity
  • Fun factor
  • Usefulness

English version:

Create a give away PCB for our  Fritzing-Kits and win 500 Euros cash !

It should be:

  • interesting
  • useful
  • uncomplicated
  • hyper-lightspeed Turn-Blink-Sound-Noise-Thing’a’Bob which we can ship with our kits.

You can use:

  • basic components like LEDs, button, battery clips, piezos, non- programmable ICs (e.G. NE-555)
  • PCB up to 8 cm2

To participate upload your project as Fritzing file into the Fritzing project gallery till the 11  29 of July (12 o’clock CET). It must be published under Creative Commons License – Share Alike and the tags should contaion the tag »PCBgoodie«.

The completeness of the Fritzing-Views (breadboard, schematic and PCB view) is importand. The whole Fritzing team will elect the winner of 500 Euros!

Criteria are:

  • Originality
  • Simplicity
  • Fun factor
  • Usefulness

PCB

Fritzing Fab login working

DE: Nach Wochen des Reinigens unseres Servers von Bergen von Altlasten funktioniert unser Fab-Login endlich wieder. Vielen Dank für Eure Geduld.

EN: After weeks of cleaning the old server heritage the Fab login is finally working again. Please feel free to test it and send some feedback. Thank you for your patience.

 

Our website went offline ...

… but just for some maintenance, we are back very soon :) Wegen Wartungsarbeiten musste unsere Website kurzzeitig abgeschalten werden. Lang wird es nicht dauern :)

the arrival

Werkstatt

DE: Zurzeit kommt es mir so vor, als ob ich gar nicht mehr zum arbeiten komme. Der Mai war gespickt mit Feier- und Brückentagen und dazu kam unserer Umzug.

Im Moment sitze ich gerade in unserem neuen Werkstattraum. Auf der Tischplatte und dem Boden bildet sich gerade wieder die Baustaubschicht, die ich gerade noch beseitigt hatte, während im Nebenraum ein Arbeiter mit einem Bohrhammer Heizungsrohre fixiert. Unsere zukünftige Küche, in der gerade mehrere Bauarbeiter damit beschäftigt sind den Putz von den Wänden zu schlagen (offene Klinkerwände sind in Berlin gerade Mode), ist noch mit einer Gipskartonwand von unserem Büro getrennt. Die Toilette ist nur über den Hof erreichbar.

Sicherlich wird es noch etwas dauern, bis wir uns hier zuhause fühlen, es geht aber voran und das Ende ist absehbar.

EN: There was not much time to work the last days. The whole May was full of public holidays, bridging days and of course our move.

This minute I’m sitting in our new workshop. The builder’s dust layer on my desk and the floor I just cleaned reappears while a drill hammer worker is retaining the heating pipes. Our future kitchen, where some builders are currently detaching  the render from the wall (this days, blank brick walls are in vogue in Berlin), is still closed with drywall. The toilet is only reachable through the court.

Certainly it will take a bit until we feel home but we are looking forward optimistically.

make Munich Reisebericht

André explaining the old story André explaining the old story

(English text see below.)

DE: Irgendwo über den tief hängenden Wolken in München erwacht die Maker-Szene, um auch heute, am zweiten Tag der make Munich, ihre Projekte zu zeigen, sich inspiriren zu lassen und sich mit anderen Makern auszutauschen.

André und ich sind mitten drin und präsentieren jedem Interessierten unser Engagement, Elektronik als kreatives Material für jeden Zugänglich zu machen. Wir präsentieren die wirklich über alle Maßen großartige Software Fritzing  und selbstverständlich auch unseren Platinenservice Fritzing Fab. Dazu verkaufen wir Starterkits und halten kleine Workshops ab.

Die make Munich selbst macht richtig Spaß. Die Halle ist sehr groß und war gestern über den gesamten Tag sehr gut besucht. Es gab viele Helfer, die emsig Tische, Stühle, Stromkabel und Getränkemarken verteilten. Wir als Aussteller wurden mit allem Versorgt, was man benötigt, um so einen Tag durchzustehen. Es gab Getränke und wirklich gute Suppen, Müsli und Kaffee – Nach der Veranstaltung zeigten sich sogar ein paar Kästen Bier. Testurteil: Sehr gut!

Zu sehen gab es übrigens eine Vielzahl von 3D Druckern, Case Moddern, Zombie Modellen, selbst fahrende Skateboards, und vieles Mehr. Hannes von eHajo führt neben uns SMD-Lötworkshops durch, hinter uns stellen die Amateur-Funker aus und die Besucher sind begeistert von dem kreativen Potential der Community. Viele der Besucher verlassen die Messe mit einem Fritzing-Starterkit im Rucksack und ich denke, wir werden einige von Ihnen in Hamburg und Hannover wieder sehen.

Heute startet die zweite Runde und wir werden bis zum Frühen Nachmittag unser Bestes geben. Leider hat mir die ICE Klimaanlage ein bisschen den Spaß verhagelt (Dose Mitleid wäre hier angemessen), sodass meine Stimme etwas schwächelt, aber wir geben Alles!

EN: Somewhere over the deep laying clouds in Munich, the maker scene aweakes to show their projects, get inspired and talk to other makers the second day at the make Munich.

André and me are there, too, and we show our engagement, to make electronics accessible as a creative material to everybody. We present the really awesome mindblowing software Fritzing and – of course – our PCB service Fritzing Fab. Additional we are selling StarterKits and make small Workshops.

The make Munich is really fun. The hall is large and yesterday visited very well. There are a lot of volunteers, carrying tables, chairs and power supplies. We as exhibitors are supported with everything we need to survive such a day. There were drinks, very good soups, cornflakes, water and coffee. I must say: Very good!

Other exhibitors were showing all kinds of 3D printers, case moddings, zombie models, self driving skateboards and much more. Hannes from eHajo makes SMD soldering workshops next to us, behind us are the amateur radio operators and the visitors are exited of the creative potential of the community. Much of them are leaving the faire with a Fritzing StarterKit in their bags and I’m sure to  see them again in Hamburg and Hannover.

Today, the second round starts and we will be there till the early afternoon. Unfortunately, thanks to the clima automatic of the ICE (this is the place to open a can of mercy) my voice is weakening, but we will give our best!

make Munich

make

DE: Am Wochenende (20. und 21 April 2013) findet die make Munich statt. Es handelt sich um Messe rund um die Themen 3D-Druck, Do It Yourself und Hacking. »Auf der Make Munich stehen das Basteln, Bauen, Erfinden, Experimentieren, Lernen, Recyceln, Inspirieren und Spaß haben im Mittelpunkt.«, heißt es auf der Website.

Also kommt zahlreich! Auch Fritzing wird vertreten sein. André und ich werden Euch in spannenden Workshops in die Grundlagen von Arduino und vor allem dem Platinenlayout beibringen.

Wer ein Fritzing StarterKit mit Arduino UNO erwerben will, kann das vor Ort bei uns tun.

Website: make Munich (de)

EN: This weekend (20. and 21. of April 2013) the make Munich will take place. It is a faire with topics like 3D printing, DIY – do it yourself and hacking. «Making, tinkering, crafting, experimenting, inventing, learning, recycling, insprining and fun are the focus of the make Munich.», so the website.

Fritzing will be there, too. André and I will teach you in interesting workshops in the basics of Arduino and in first place PCB creation.

You can even buy our Fritzing StarterKit with Arduino UNO. So see you there!

Website: make Munich (en)

Materialfrage / material question

DE: Pappe oder Plastik? Unser neues Kit benötigt natürlich eine Verpackung doch aus welchem Material soll sie bestehen? Zwei grobe Richtungen könnten wir uns vorstellen, jedoch haben beide ihre Vor- und Nachteile.

Ein Test, der in der Realität sicherlich nicht häufig vorkommen wird, ist auf dem Video zu sehen. Viel Spaß damit.

EN: Card board or plastic? Our new Kit will of course need a package but from what material? We see two main directions but both have got their pros and cons.

On the video you can see a test, which is hopefully not often seen in reality. Have fun with it.

Vielen Dank – thanks a lot!

new fritzing starterkits preparationDE: Heute möchte ich mich für die große Resonanz auf meine Supportanfrage bedanken! Innerhalb weniger Stunden hatte ich so viele Tester, dass die neue Dokumentation bestimmt super wird. Von Christian habe ich sogar schon eine sehr ausführliche Antwort erhalten. Das hilft auf jeden Fall super weiter!

Auf dem Bild sind schon mal die Vorab-Versionen der Kits, die sich nun auf den Weg nach Potsdam machen und von den Studenten getestet werden.

Preislich werden die Kits leider teurer als das Aktuelle, aber sie sind auch voll gepackt mit Wissen und Projektideen vom Bastelbogen bis zur 60mm 8x8 LED-Matrix.

Wir planen auch schon ein günstigeres Kit. Es wird stärker auf DIY ausgelegt sein und z.B. erklären, wie man Bauteile aus alten Geräten »ernten« kann. Wenn Ihr Ideen dazu habt, die Ihr mit uns teilen wollt, dann immer her damit.

EN: Totay, I want to thank you for your interest in my support request. After just some hours I had enough testers for the documentation. Christian already answered very detailed. This helps enormously.

You can see the current prototypes of the new kits, which will now go to Potsdam and which will be tested from the students.

The new kit will get more expansive then our current, but it will contain a lot of knowledge and project ideas from Bastelbogen to a 60mm 8x8 LED-Matrix.

We are already planning a more affordable Kit. It will be focused on DIY and e.g. explain, how to »gather« parts from old devices. If you have any ideas related, please let us know.

I need your feedback

DE: Liebe Fritzing-Gemeinschaft,

DE: Wie Ihr vielleicht mitbekommen habt, arbeite ich zurzeit am neuen Fritzing StarterKit. Es wird einige Änderungen geben. Wenig benutzte Teile werden aus dem Kit verschwinden und durch andere ersetzt werden. Wir haben uns auch ernsthaft mit dem Preisschema beschäftigt, mit Umweltaspekten und der Benutzbarkeit. Es wird ein Kit, das noch mehr zu Projekten anregen soll, mit Bastelbögen und Ideen. Es wird auch eine gedruckte Dokumentation mit Beispielen und Erklärungen geben. Im ersten Schritt in deutscher Sprache, später in Englisch und Französisch.

25 Exemplare der Doku werden an der FH Potsdam im Kurs Physical Computing von Reto Wettach getestet. Ich bin aber auch sehr an Eurem Feedback interessiert und wollte Euch um Eure Unterstützung bitten! Wenn Ihr mir helfen wollt, schreibt mir bitte eine Email (stefan[at]fritzing.org) und ich schicke Euch die Dokumentation als PDF. In spätestens vier Wochen soll dann aus Eurem Feedback und dem Feedback der Kursteilnehmer die finale Version entstehen.

Ich Danke Euch im Voraus für die Unterstützung!

EN: Dear Fritzing community,

As you may know, I’m currently working on the new Fritzing StarterKit. We will change some things. Hardly used parts will disappear and replaced by different ones. We even took a look seriously at the pricing, with environmental aspects and the usability. It will become a Kit to inspire making projects including paper crafts and ideas. There will be a printed documentation, too. Now in in German afterwards in English and French.

25 copies will be tested at the FH Potsdam in the Physical Computing course of Reto Wettach. I’m also very curious about your opinions and I want to ask for help. If you are willing to send me an email (stefan[at]fritzing.org) and I will send you the documentation (German version) as a pdf file. In four weeks I will finish the documentation with your feedback and the feedback of the course.

Thank you very much

New Kits on the Desk

previewPrints Dinosaurier and Roboter marvel at the pre-versions

DE: Früher Morgen in Fritzing Land. Auf meinem Schreibtisch stapeln sich schon die Vorab-Exemplare der Fritzing StarterKit Dokumentation, die die liebe Patricia bis in den späten Abend hinein gedruckt und geheftet hat. Einen guten Titel braucht das Heft noch und viel wichtiger, einen Test in größerem Rahmen.

Hierfür wird unser Fritzing-Gründer Reto Wettach 25 der neuen Prototyp-StarterKits mit zur FH Potsdam nehmen und im diesjährigen Physical Computing Kurs testen. Die Ergebnisse fließen dann direkt in die StarterKits ein und bilden das Finish des neuen Kits.

Patricia producing the documentation Patricia producing the documentation

Nachdem ich zwei Monate an der Konzeption und der Doku gefeilt und gedocktort habe, bin ich natürlich ziemlich gespannt, was heraus kommen wird.

Auf jeden Fall halte ich Euch auf dem Laufenden!

EN: Early morning in Fritzing Land. On my desk the new preview documentations for the new Fritzing StarterKit printed and produced till the late evening by the kind Patricia. The book still needs a good title, but first of all, they have to be tested.

The Fritzing founder Reto Wettach will take 25 of the prototyp StarterKit to the university of applied science Potsdam and use them for this years Physical Computing course. The results will directly go into the finish of the Kits.

After spending two month in the concept, development and the documentation I’m very excited.  Of course I will keep you up to date!

 

Time to kickstart the DR-1

DE: Der DR-1 ist ein mobiler Wifi-Roboter, der via iOS oder Android gesteuert werden kann. Er verbindet sich mit dem lokalen Netzwerk und hört aufs Wort. Kickstarte mit.

EN: DR-1 is a wifi enabled mobile robot that you control using your iOS or Android tablet or phone and makes your Arduino projects mobile. Time to kickstart.

Schreibtischfreunde / Desk Friends

servo_beasts

DE: Es gibt Tage, da denke ich, ich habe den besten Job der Welt. Natürlich gibt es auch die anderen, aber die sind zum Glück selten. Heute kann ich Euch ein Foto vom den kleinen Helfern zeigen, die bald in unseren Kits zu finden sind. Sowohl Dinosaurier und Roboter können mit Servos zum Leben erweckt werden uns sind demnächst bestimmt der Schrecken auf jedem Schreibtisch – designed by Katrin Rhodegast.

EN: There are days where I think I’ve got the best job on the planet. Of course there are thoes others, too, but they are fortunately very rare. Today, I can present a photo of the little friends, which will be in our future kits. Both of them – Dinosaurier and Roboter can be equipped with a servo and I believe they will soon the thread on each desk – designed by Katrin Rhodegast.

Geburtstagstorte

Die Überraschung auf meinem Arbeitsplatz verrät es: Ich habe Geburtstag. Falls jemand einen Tipp hat, wie ich die Kerzen ausblasen soll, immer heraus damit. ;)

Surprise on my table – It’s my birthday! Tell me if you know how to blow off the candles. ;)

Kleine Überraschung / little surprise

very very small pcb

DE: Heute verschicken wir die Platinen, die letzten Dienstag bestellt wurden und es ist natürlich immer ein aufregender Moment, wenn wir die Lieferung der Fabrik öffnen. Heute gab es eine kleine Überraschung für mich – oder sagen wir lieber viele kleine Überraschungen. Auf dem Foto sind definitiv die kleinsten Platinen, die je bei uns bestellt wurden: 4,5 x 5,5 mm bei 8 Pads, zwei Vias und einem SMD-Footprint. unglaublich.

EN: Today, we are going to ship the PCBs people ordered last Tuesday.  It is always an exciting moment to open the shipment from the factory but this time it containes a little surprise – or let’s say some little surprises. On the picture you can see the smallest PCB ever made with Fritzing Fab: 4,5 x 5,5 mm, 8 pads, 2 vias and a SMD footprint – unbelievable.

SKUDI Kurzfilm / SKUDI short movie

SKUDI Kurzfilm from Manuel Stettner on Vimeo.

Watch the movie in english.

DE: »[…] global gesehen gibt es zu jeder Sekunde irgendwo ein Morgen […]«, so beginnt dieser wunderschöne Kurzfilm zum SKUDI Projekt. Es handelt sich um ein Projekt, das die Auswirkungen der digitalen Kultur erforschen soll.

Und siehe da, auch das prototypen mit Hardware gehört natürlich auch zu unserem Alltag. Für den Film durften wir etwas Elektronik beisteuern und haben das natürlich sehr gern getan.

Viel Spaß beim gucken und inspirieren lassen.

EN: »[…] at any given moment somewhere in the world it is morning […]«, this is how the wonderful short movie begins. It is part of the SKUDI project which explores the impacts of the digital culture.

And guess what? Prototyping with hardware plays a roll in our daily life, too ;) For the movie we could provide some electronics and did it of course with pleasure.

Have fun while watching and get inspired.

Beginners Workshop

fritzing beginners workshop

DE: Gestern hatten wir wieder einen Fritzing Beginner Workshop. Wir haben mit der Einführung in die Nutzung von Microcontrollern gegeben und sind dann über Digital IN und OUT, Analog IN und OUT zum Platinenlayouten gekommen.

Obwohl es natürlich eine Menge Infos waren, zeigten sich alle Teilnehmer bis zum Schluss aufnehmebereit und –willig. Daniel hat die Fortgeschrittenen Gäste beraten und konnten alle Fragen geklärt werden.

Vielen Dank allen Teilnehmern

EN: Yesterday, we had our monthly Fritzing Beginner Workshop. We taught the use of Microcontrollers and talked about digital inputs and outputs, analog in and out and about layouting PCBs.

It was a lot of information but everybody was working concentrated. Daniel answered the questions of the advanced participants and it was a very nice evening for everybody.

Thanks to all our attendees.

Fab Lab Berlin is born!!!

Das Fab Lab Berlin öffnet seine Türen und alle sind eingeladen:

»HALLO BERLIN!

Seit kurzem ist unsere Webseite FABLAB-BERLIN.ORG online! Wir sind eine offene Digital Fabrication Werkstatt, in der man den Umgang mit 3D-Drucker, Lasercutter, CNC Fräse, Software und Elektronik lernen kann.

Wir befinden uns zur Zeit im Aufbau, öffnen aber ab dem 12. März jeden Dienstagabend ab 18.30 Uhr die Türen für alle Interessierten!

Unser Ziel ist es, ein zentraler Knotenpunkt im Berliner Maker- Netzwerk werden. Und dafür brauchen wir Deine Unterstützung!

Wir suchen nach Mitgliedern, die bei uns Workshops anbieten möchten oder an Aufbau und Leitung unseres Labors mitarbeiten wollen. Wir suchen nach Partnerfirmen, die uns dabei unterstützen, Open Lab Tage für die Berliner Maker- Community anzubieten. Und wir suchen zur noch einen Vollzeit- Mitgründer für die Bereiche Wirtschaft / Marketing und Programmieren / Elektronik.

Weitere Informationen gibt es auf unserer Webseite: fablab-berlin.org  oder bei uns vor Ort. Der nächste Open Lab Day ist Dienstag der 19. März (Termine). Wir freuen uns auf Deinen Besuch ab 18.30 Uhr in der Saarbrücker Str. 24! Aufgang Haus C, c/o Werketage e.V., ganz unterm Dach.

Bitte leite diese Info auch an Freunde weiter, die Interesse an Fab Lab Berlin haben: Newsletter-Anmeldung

Viele Grüße und bis bald: Fab Lab Berlin

P.S. All information is available in english on our website

Welcome Daniel

DE: Heute möchte ich Euch das »jüngste« Mitglied unseres Fritzing Teams vorstellen. Seit Anfang diesen Jahres arbeitet Daniel bei uns.

Geboren in Mönchengladbach, der »Autofreundlichsten Großstadt im Grünen«, machte Daniel seine ersten Technologieerfahrungen mit einem Kemo-Bausatz. Der zur Verfügung stehende 50 Watt Lötkolben verhinderte jedoch größere Erfolge. Daniel verließ seine Heimat, um in Bonn, Köln und Bremen Computerlinguistik zu studieren. Auf die Frage, wieso es nicht Raketenwissenschaften wurden, hat Daniel eine klare Antwort bereit: »[…] in Bremen ist das deckungsgleich mit Rüstungswissenschaft und beim Krieg spielen mach ich nicht mit.«

Fritzing ist für ihn spannend, weil Fritzing Menschen Technik verstehen lässt und sie in die Lage versetzt, Kreativ mit Technologie umzugehen, anstatt sie nur als Konsumenten einzusetzen.

Der Wahlberliner fühlt sich hier sehr wohl und hat der Stadt schon zwei neue kleine Einwohner verschafft.

Weitere Interessen von Daniel sind Funktechnik, Seekajak und Fahrrad fahren.

In nächster Zukunft wird Daniel sich um die Weblandschaft von Fritzing kümmern – eine Baustelle, die schon viel zu lange brach liegt.

Na dann: Herzlich Willkommen Daniel!

EN: Today, I want to introduce our latest member of the Fritzing team. Since the beginning of this year, Daniel joined us.

Born in Mönchengladbach, the »most car friendly city in the green«, he mad his first technology experiences with a Kemo kit. A 50 watts soldering iron prevents him from success. Daniel left home to study computer linguistics in Bonn, Köln and Bremen. To the question why he did not study rocket science he has a clear answer: » […] it would mean, to work for arms industry and I will not participate in playing war«

Fritzing is exciting to him because it enables people to understand technology and use it to work creatively with it instead of just consuming it.

The Berliner-by-choice he feels well in the capital and provides two new cute Berliners.

He is interested in radio engineering, kayak and cycling.

The next time, Daniel will take care for the web landscape – a construction area which was ignored much to long.

So: Welcome Daniel!

Brand redesign

Fritzing Team branding meeting

DE: Heute morgen haben wir uns die Zwischenpräsentation von Christian angesehen. Er kümmert sich gerade um das Redesign der Fritzing Marke. Seit dem wir angefangen haben, die Fritzing-Software zu entwickeln hat sich natürlich viel getan und unser aktuelles Auftreten ist relativ inkonsistent. Das soll geändert werden und ich würde Euch so gern schon einen kleinen Vorgeschmack bieten, doch leider bleibt das alles noch ein schönes Geheimnis. Eines kann ich aber verraten: Ich bin sehr zufrieden mit der Richtung, in die es geht und kann es kaum erwarten, Euch das finale Ergebnis zu präsentieren …

EN: Today in the morning, Christian was presenting the approach for the Fritzing brand redesign. Since we started to create the Fritzing software a lot changed and our presentation is currently pretty inconsistent. That will be changed and I would love to show you some results but I have to keep it secret. But I can tell one thing: I really like the way it will take and I can’t wait to present you the final result …

Little Black Midi

DE: Diesen Winter hatte ich die Chance an der FH Potsdam einen Kurs in Physical Computing zu unterrichten. Thema waren Musical Interfaces und ich habe das erste Mal das großartige Teensy-Board in einem Kurs benutzt. Es hat sehr großen Spaß gemacht und die Dokumentationen treffen langsam ein. In den nächsten Wochen werde ich also die Ergebnisse hier vorstellen.

Erstes Ergebnis ist das Little Black Midi von Naomi Knopf. Hier ist die Dokumentation zu finden.

EN: This winter I had the chance to teach Physical Computing at the University of Applied Science in Potsdam. The topic was Musical Interfaces and it was a lot of fun. I used the awesome Teensy board the first time in a course. By now the documentations are done and in the next weeks I will show you the results of the students.

First project is calles «little black midi» from Naomi Knopf. Here you can find the documentation (de).

Visiting the Fritzing Fab factory

DE: Am Freitag besuchen wir unseren Berliner Platinenproduzenten, der die Platinen für die Fritzing Fab Nutzer herstellt. Der letzte Besuch ist zwei Jahre her und ich war nicht mit dabei – also bin ich besonders gespannt.

Vor der Tür begrüßt uns der Produktionsleiter und führt uns in einen Konferenztraum. Jonathan, Amin und ich finden uns ein einem zweckmäßig eingerichteten Raum wieder, an dessen Stirnseite Vitrinen die unterschiedlichsten Varianten von Leiterplatten aufbewahren. Von Aluminium bewährten Platinen für Hochleistungs-LEDs über flexible Leiterplatten bis hin zu zentimeterdicken PCBs für Bergbahn-Antennen kommen wir aus dem Staunen kaum heraus. Dann führt uns er Geschäftsführer durch den Produktionsprozess.

Wir beginnen im Layout-Raum, in dem die Ingenieure jede Bestellung auf Produzierbarkeit prüfen. Dabei geht es nicht nur um Fehler im Layout, sondern ebenfalls darum, dass die Produktionsanlagen nicht durch die angelieferten Maschinendaten beschädigt werden. Angekommen im Materiallager ist auch schon die erste Maschine damit beschäftigt, Bohrungen in die Platine einzubringen. Eine zweite Maschine simuliert den Platinenkontur-Schnitt auf einer Holzplatte um Fehler frühzeitig zu erkennen.

Es geht weiter durch Prozesse, die Graphit in die Löcher sprühen, um später in der Galvanisierung die Anlagerung von Kupfer zu ermöglichen, durch photo-chemische Verfahren, Siebdruckstationen und Zinnbäder.

Mit offenem Mund finde ich mich vor einer Maschine wieder, die in annährend Lichtgeschwindigkeit vollautomatisch Prüfspitzen an den Leiterbahnen entlangführt um die Leitfähigkeit zu testen und eventuelle Kurzschlüsse auszuschließen. Weitere Druckverfahren für Bestückungsdruck und Lötstopp folgen, Öfen, die Farbe trocknen und endlich werden die einzelnen Platinen aus dem vorher angelegten Panel ausgefräst, verpackt und versendet.

Selbst das Wasser wird in einer Wasserwiederaufbereitungsanlage gereinigt. In einem anderen Raum sehen wir einer Bestückungsanlage zu, die SMD Bauteile auf einer Platine arrangiert.

Mir ist schwindelig während wir zurück im Konferenzraum über die Zukunft von Fritzing Fab reden. Es geht darum, dass, was wir bisher geschafft haben, nämlich diesen ganzen Prozess der Leiterplattenherstellung hinter unserem Service und dem Order-Now-Button verschwinden zu lassen, auch für die Bestückung von Leiterplatten möglich zu machen. Die Stimmung ist gut und das Ziel erreichbar. Es ist noch ein langer Weg, aber wir sind Willens, ihn zu bestreiten. Für uns, für Euch und für die Demokratisierung von Hardware! Make it real!


EN: On Friday Jonathan, Amin and I visit our Berlin-based PCB producer who fabricates the PCBs for our Fritzing Fab users.

The production manager greets us in front of the building. He leads us inside to a conference room in which there are PCBs on display in several vitrines: some have been fabricated with aluminum bodies to cool power leds, others are milled so that they are flexible; still others are a centimeter thick–used for mountain railway communication systems.

Then he takes us for a tour through the fabrication process. We begin in the layout room. The engineers check each order, not only to be certain it will be produced correctly, but also to ensure that the machine data will not destroy the equipment.

As we walk past the storage area where blank PCB panels are stacked on shelves, we see a first machine drilling holes into a panel. A second machine is simulating the contour milling process on a wooden sheet as a way to detect mistakes–before milling the actual panels.

Further along in the tour we see graphite blown into drill holes to create a conductive layer–copper-plating will attach to the graphite in a galvanic bath; we go into a clean room to watch the photochemical process of preparing the copper to be etched; we carefully walk by the baths where tin is melted to form the connections for soldering.

My jaw is dropping as I look into a machine which is looking for short circuits by moving multiple measuring probes over the panel with almost light speed–checking every pair of connections on the panel! We then see more printing processes for solder stop and silkscreen paint; the ovens to dry the paint; the machine milling the individual PCBs out of the panel; and finally the packing and shipping stations.

All the water used in the process is cleaned in a water-processing unit. You can drink the water, but it would taste dull because all the minerals are removed.

In the next room, we see a pick-and-place machine placing SMD components on PCBs. My head is swimming. This entire complex process is launched when somebody presses the Order-Now Button on the Fab site!

We go back to the conference room and we talk about the future of Fritzing Fab. We want to grow the service by adding a pick-and-place option–bringing your PCBs one step closer to a finished product. The mood is good, the aim is reachable. It is still a long way, but we are willing to do it. For us, for you and for the democratization of hardware! Make it real!

Paper-Dino

DE: Seit diesem Jahr arbeiten wir an einem Update für das Fritzing StarterKit. Wir haben viel positives Feedback zu unserem Kit bekommen und haben in unseren Workshops und im universitären Feld viel dazu gelernt. Die Erkenntnisse sollen alle in das neue Kit einfließen. Vor allem soll das Kit mehr projektorientiert und zu einem gewissen Teil mehr spielerisch sein. Unter anderem wird es kleine Papiermodelle geben, um Komponenten gleich einen Anwendungsvorschlag mitzuliefern. Hier ein kleiner Vorgeschmack.

EN: Since this year we are working on an update for the new Fritzing StarterKit. We had a lot of positive feedback about the old one and learned a lot in our workshops and in courses at the universities. Those experiences will go into the new Kit, which will become more project based and playful. E. g. we will have paper models to provide a little use case for electronic components.

Welcome Amin (belated)

Amin at Fritzing

DE: Heute möchte ich Amin vorstellen. Seit dem Herbst letzen Jahres kümmert er sich um die Operations bei Fritzing. Geboren ist Amin in Tunesien, einem liebenswürdigen und sonnigen Land am Mittelmeer.

Mit sechs Jahren war es ein LEGO-Flughafen der Amins technisches Interesse weckte. Später, nach seinem Studium des Umwelt- und Ressourcen-Managements in Cottbus (Schwerpunkt Solarenergie und Energieökonomie), gründete er sein eigenes Unternehmen (optimalabs.de) und sammelte wichtige Erfahrungen, die er jetzt in die Arbeit bei Fritzing einbringt.

Nebenbei stellt Amin zurzeit seinen Prusa i3 3D Drucker und einen Tricopter fertig. An den Wochenenden arbeitet er an seinem open energy monitor project.

Um zu beschreiben, was Amin für ein Typ ist, könnte man sagen, dass er – neben Lebenserhaltungssystemen natürlich – vor allem Sonnenmilch, eine Hängematte und einen Kasten Club Mate mit auf eine Reise zum Mars nehmen würde.

Willkommen nachträglich, Mr. Amin!

EN: Today, I like to introduce Amin to you. Since autumn he takes care for all the operations at Fritzing. He was born in Tunisia, a lovely and sunny country on the Mediterranean.

When he was six years old a LEGO airport generates his interest in technology. Later, after his studies of Environmental and Resource Management at the Technical University in Cottbus (focus on solar energy and energy economics) he founded his own company (optimalabs.de). The experiences he made are now coming into the daily work at Fritzing.

By the way, he is finishing his Prusa i3 3D printer and his Tricopter. On weekends, Amin is working on variation of the open energy monitor project.

To describe, what kind of guy Amin is we can say that he would take sun cream, a hammock and a box of club mate on a voyage to the mars (beside life support of course).

Belated welcome Amin!

Fritzing layouted PCBs in soyus capsule

EN: Roberts project, the simulator for the soyus capsule is finally ready to test flight. Controlling PCB was created with – guess what – Fritzing!!!

You can find it at the FEZ in Berlin where children learn everything about the last frontier.

Have a great ride!

DE: Roberts Projekt, der Simulator der Sojus Kapsel ist fertig und kann getestet werden. Die Platinen wurden mit – ratet mal – Fritzing layoutet!!!

Der Simulator steht im FEZ, wo Kinder u.A. alles über die unbekannten Weiten lernen können.

Gute Reise!

Fritzing Fab 2013

Fritzing Fab PCBs

En: Christmas time passed and today the presents you made yourself with Fritzing Fab came in. Tomorrow we will ship everything. For us the diversity of PCBs is fascinating - from the beginner to the very advanced user. We are very happy that you like our service and we are looking forward to 2013 working with you!

De: Weihnachten ist jetzt schon etwas her und heute sind alle Weihnachtsgeschenke bei uns eingetroffen, die Ihr Euch mit Fritzing Fab gemacht habt. Für uns ist es jedes Mal aufs neue Faszinierend, wie unterschiedlich die Platinenbestellungen sind. Vom Anfänger bis zum sehr fortgeschrittenem Anwender ist alles dabei. Wir sind sehr froh, dass Ihr den Service so gut annehmt und freuen uns schon auf 2013 mit Euch!

Red Green Resistor Cheat Sheet

Just a little hint for the people with Dyschromatopsie (thanks to André) :)

 

Hardware Upgrade – HotPi

Layout of the HotPi

We all love the Raspberry Pi but some things are missing. A real time clock for example. Fritzing user Karl Lattimer just started a Kickstarter to add some cool functionality – the HotPi.

Karl is using Fritzing to document his project and our Fritzing Fab service to prototype the PCB.

The small sized PCB (56x35.4mm) is designed to sit on top of the GPIO (General Purpose Input/Output) port and provides:

– infrared receiving and transmitting – an RGB LED to lit up in every color – fan speed control to cool the Pi down – the real time clock

The Kit is suited with THT (through hole technology) parts, the PCB and will be shipped as a kit.

And of course it will come with an example program to demonstrate the use and functionality, too.

To support the project go to Kickstarter: https://www.kickstarter.com/projects/582604098/hotpi :)

Wir lieben den Raspbery Pi, aber ein paar Dinge vermissen wir schmerzlich. Eine echte Uhr z.B., die auch weiter tickt, wenn der Strom weg ist. Fritzing Benutzer Karl Lattimer hat gerade einen Kickstarter gestartet um den Pi um ein paar coole Features zu erweitern: HotPi.

Karl benutzt Fritzing um sein Projekt zu dokumentieren und unseren Fritzing Fab Service um Prototypen seiner Leiterplatte herzustellen.

Die kleine Platine (56x35.4mm) passt auf den GPIO (General Purpose Input/Output) Port und bietet:

– Infrarot Sende- und Empfangsmodul – eine RGB LED – Lüfteranschluss mit Geschwindigkeitskontrolle – eine Echtzeit-Uhr

Das Kit zum selber löten besteht aus einfach zu montierenden THT (through hole technology) Komponenten und der Platine.

Natürlich gibt es auch ein passendes Programm zum Testen der Funktionen.

Das Projekt kann man auf Kickstarter unterstützen: https://www.kickstarter.com/projects/582604098/hotpi :)

Square of the circle – Die Quadratur des Kreises

Foam Cutter use shown

En: We want to support you with the most beautiful products around Physical Computing but that is – of course – not enough – you eat with your eyes first! But we had the problem of how to get round circles out of our black component foam? Since our housekeeping robot stopped to drink he is very bad in cutting with scissors.  The weekend shopping tour solved the problem: a fine biscuit cutter looked perfectly suited for the job. Some grinding work later and our first DIY component foam cutter was invented and is now cutting the perfect bed for our soon released Mini-Kits and EDGYs. (But pssst. It is still secret!)

De: Da wollen wir Euch im den schönsten Produkten rund um das Physical Computing versorgen, doch das allein ist uns natürlich nicht genug – das Auge isst schließlich mit! Doch wir standen vor dem Problem, wie wir den eckigen schwarzen Steckschaum in unsere runden Behälter bekommen sollten. Seit dem unser Hausarbeits-Roboter nicht mehr trinke, zittern ihm leider die Hände zu stark, als dass er gut mit der Schere umgehen könnte. Der Wocheneinkauf brachte die Lösung: eine feine Küchen-Stapelform – den »Perfekte Dinner« Fans sicherlich gut bekannt – drängte sich förmlich auf. Etwas Schleifarbeit später und unsere erste DIY-Steckschaum-Ausstechform war geboren und bereitet das perfekte Lager für unsere demnächst erscheinenden Mini-Kits und EDGYs. (Das ist aber noch geheim!)

Hamburger Maker-Treffen

Am 20. Oktober 2012 findet das erste Hamburger Maker-Treffen statt. Auch Fritzing ist natürlich am Start und bietet einen Arduino-Anfänger-Workshop. In drei Stunden könnte Ihr lernen, wie Arduino programmiert und benutzt wird. Darüber hinaus wird es möglich sein, ein Platinenlayout CNC-Fräsen zu lassen. »Das Hamburger Maker-Treffen bietet eine Plattform für den kreativen, spielerischen und lustvollen Umgang mit Materialien, Techniken und Technik und hat als Kern den Gedanken des Selbermachens und Gestaltens und des Entdeckens von Neuem.« Es wird im Makerspace Attraktor in Hamburg statt finden. Das Veranstaltungsprogramm findest Du hier.

Maker-Treffen Website


The first Maker-Treffen in Hamburg will take place on 20. October 2012. Fritzing will be there, too, and offer a workshop for Arduino-Beginners. In three hours you can learn how to use the Arduino. Afterwards you can print your PCB-Layout on a CNC machine.

The Maker-Treffen offers a platform for the creative, playful and joyful use of materials and technologies. The main thought is to create, design and explore the new.

It will take place at the Makespace Attraktor in Hamburg (Germany). Here you can find the event program.

Maker-Treffen Website

3D printing workshop at Fritzing HQ

participants looking at the ultimaker

Wednesday we gave a workshop in 3D printing. André gave an overview of the existing solutions of the rapid prototyping process like CNC milling machines, laser cutters and 3D printers. We talked about Fablabs around the planet and we tried out our new Ultimaker. It was a very nice evening with very interesting guests, Beer and Pizza.

Btw: That was the last advanced workshop from us. We are going to switch that concept from advanced workshop to project guidance or project help. The idea is, that you can bring your projects and questions and we solve it with you.

The Arduino Newbee Workshop will still be on every second wednesday evening in month.

Once-a-week production started!

»Users will never be able to get their own professionally produced PCBs in an affordable way!«

Not so long ago, this was what we heard when we talked about our dream of creating a closed loop from breadboard to product with Fritzing.

One year ago that dream came true when we launched our Fritzing Fab service. In a three-week cycle we collected the sketches from you, arranged them on a panel and sent them to our factory in Berlin. The first round consisted of 12 different PCBs from 9 users.

Today we are receiving so many orders that we are delighted to announce our new one-week production cycle! From now on we will send your orders to the factory to produce your layouts every week! Thank you very much for enthusiastically using our service!

Image of PCBs made with Fritzing Fab (black on white)

Fritzing goes into the soyuz capsule!

No, not the one supplying the ISS but one which supplies the fantasy and dreams of children here in Berlin – but step by step.

This spring, Robert came to us to buy a Fritzing Starter Kit. I asked him what he is up to do with it and he told me that he plans to build a space simulator here at the FEZ in Berlin.

The FEZ is a center for children to explore, play and interact. The people there own a soyuz capsule which should become more interactive. Wow! What a task.

Now he emailed the first pictures. He created a simulator where children have to prepare the space ship for the flight, find the international space station and perform the docking procedure.

Robert used Fritzing to layout all the PCBs! The final version consists of the two monitors, two Arduino Megas, 26 buttons, 38 signal lights and two joysticks. The simulator software is written in C#.

Thank you very much for these awesome insights.

Fritzing is hiring!

Fritzing is looking for a COO - however we need somebody who is fluent in German, therefore is the job ad in German. Sorry, guys!

Für unser Projekt „Fritzing“ suchen wir eine Person, die im Amerikanischen vielleicht „Chief Operating Officer (COO)“ genannt werden würde:

Du sollst vor allem den Shop und die Produktion (im Moment die Bestückung unserer Kits) managen, Fritzing-Fab organisieren, das Controlling des gesamten Fritzing-Abenteuers übernehmen und natürlich gemeinsam mit dem Team das Projekt weiterentwickeln.  Daneben sollst Du die Buchhaltung in enger Zusammenarbeit mit dem Steuerberater vorbereiten.

Wir planen außerdem einige neue Formen der Zusammenarbeit mit unseren Nutzern, wie beispielsweise Mitgliedschaften oder Spenden – auch hierfür sollst Du den administrativen Hut aufhaben.

Da Fritzing ein deutsches Abenteuer ist, suchen wir jemanden, der sich mit deutscher Buchhaltung auskennt, aber dennoch in Geiste international ist! Die meisten unserer Nutzer leben nicht in Deutschland leben (hauptsächlich USA); daher wäre es wichtig, dass Du gut Englisch kannst.

Da Fritzing rechtlich als Verein aufgestellt ist, wäre es nicht schlecht, wenn Du etwas Erfahrung mit Vereinsrecht hättest. Ist aber nicht so wichtig…!

Für 2012 planen wir die Stelle mit 60%, wollen aber langfristig auf 80% steigern. (80% ist Teil unserer Philosophie - bitte schaue hier und Part-Time nach: https://www.ixds.de/about/working-at-ixds/)

Sende deine Bewerbungsunterlagen bitte an [email protected]

IxDS - Interaction Design Studios GmbH Brunnenstraße 7 d 10119 Berlin

New Fritzing Release 0.7.5!!!

We are happy to present our new Fritzing release 0.7.5. It has a bunch of new features including the ability to have multiple PCBs in one sketch, using a brand new Arduino-Mega shield layout, new generic double row pin headers and much more.

Thanks to Alexander for translating Fritzing into Greek and to Josef for the Czech translation update.

Download for free on www.fritzing.org

If you don‘t know Fritzing by now: With the Fritzing environment you can learn about and work with interactive electronics. We provide tutorials and our Fritzing software to support you and your project. Using the Fritzing software you can create PCB layouts as easily as drawing a line.

Arduino and Fritzing Workshop: Nordakademie 2012

This year, we were invited again by our dear friend Martin Hieronymus to teach the basics of Arduino and Physical Computing at the Nordakademie in Elmshorn near Hamburg.

The weekend workshop as usual started with the basics: Digital Out and In, Analog Out and In and serial communication. In the afternoon, we showed them how to make PCBs with Fritzing. On the second day, the students got together in teams and had to work on a set of topics: music, environment, home, alarm clocks, toys, social network or car. At the end of the day, each group had a fully working prototype ready to present.

One group for example invented a game in which players have to jump to a randomly selected place to hit a button - or have to be the second to do so. Another group came up with a beer mat, which monitors not only if the beer gets empty, but also if it becomes to warm.

It was interesting to see how different groups handle tasks in different ways. Find the pictures in our Flickr-Pool.

Arduino etc. Advanced Workshop

Since March, we have been giving Arduino Beginner Workshops here at the Fritzing HQ in Berlin Mitte. In two weeks, we will have the first “Arduino etc. Advanced Workshop”. We are very excited and happy to have the opportunity to go a step further.

The topic this time will be »Making a PCB«. So if you have a project and you want to learn how to make a PCB out of it and what else you have to know – sign up!

 

Beginning Android ADK with Arduino

Today, Mario Böhmer visited us and gave us a copy of his new book »Beginning Android ADK with Arduino« – it was impressive to see the possibilities with this dynamic duo.

The book gives an overview about the existing hardware development boards, explaining the software environments and guides you from outputs, inputs, sounds, light and temperature sensing to touch and motion.

The powerful combination of mobile devices and Arduino is very exciting and we are looking forward to new ideas, approaches, and outcomes.

Beginning Android ADK with Arduino

Unboxing the Fritzing StarterKit with Arduino UNO

Benjamin aka Elektrostar470 was posting a very nice video to the unboxing of the Fritzing StarterKit with Arduino UNO. We like it a lot!

Arduino Video Workshop auf Deutsch

Learning Arduino with the Fritzing Starter Kit

Nach der Veröffentlichung des Arduino Video Workshops auf Englisch kommt nun die deutschsprachige Synchronisation:

14 Folgen Einsteigerworkshop zum Thema Arduino und Elektronik.

Bitte weitersagen:

Arduino Lernen Episode 001 - Elektronische Grundlagen Diese Episode klärt ein paar elektronische Grundlagen wie Strom und Spannung, Leistung und Arten von Stromkreisen.

Arduino Lernen Episode 002 – Arduino Überblick Diese Episode stellt das Arduino-Board vor.

Arduino Lernen Episode 003 – Digital Out mit Blink Diese Episode klärt, was ein digitales Signal ist und wie ein Programm auf das Arduino übertragen wird. Dazu gibt es einen Einstieg in die Programmierumgebung von Arduino.

Arduino Lernen Episode 004 – Digital Out mit SOS Diese Episode erklärt for-Schleifen und Arrays.

Arduino Lernen Episode 005 – Breadboard Prototyping Breadboards sind sehr praktisch um Ideen schnell umzusetzen. Diese Episode zeigt, wie du damit arbeiten kannst.

Arduino Lernen Episode 006 – Digital In mit einem Taster Digitaler Input ist das Thema dieser Folge. Erklärt wird auch, wozu ein Dropdown Widerstand gut ist und wie eine if-Abfrage programmiert wird.

Arduino Lernen Episode 007 – Verstärkung mit einem Transistor Oft benötigen wir Stromverstärkung. Wie das funktionieren kann, erkläre ich hier.

Arduino Lernen Episode 008 – Analog Out mit Fading Der Unterschied zwischen digitalen und analogen Signalen wird geklärt, PWM vorgestellt und wir senden ein PWM Signal um eine LED zu dimmen.

Arduino Lernen Episode 009 – Analog In mit Servo und Pott Diese Folge zeigt das Prinzip, analoge Sensoren auszulesen. Wir steuern einen Servo mit einem Potentiometer.

Arduino Lernen Episode 010 – Analog In mit Servo und LDR Diese Folge zeigt, was ein Referenz-Widerstand ist und wie er benutzt wird, um analoge Sensoren auszulesen.

Arduino Lernen Episode 011 – Serielle Kommunikation Datenübermittlung vom Arduino zum Computer.

Arduino Lernen Episode 012 – FIRMATA Diese Episode stellt FIRMATA vor und zeigt, wie Arduino und Porcessing mit einander kommunizieren können.

Arduino Lernen Episode 013 – Platinenlayout mit Fritzing Diese Episode zeigt, wie du mit Fritzing ein Platinenlayout erstellen kannst.

Arduino Lernen Episode 014 – Module Diese sehr kurze Folge beschreibt eine gute Möglichkeit, den Funktionsumfang von Arduino zu erweitern.

Arduino Video Workshop

This years Fritzing gift is something very special: A complete Arduino Workshop!

Learning Arduino with the Fritzing Starter Kit

14 Episodes of compressed knowledge of this famous Microcontroller for free and for you! Please share and comment.

We wish you all a Merry Christmas :)

  1. Learning Arduino Episode 001 – Electronic Basics This episode will explain electronic basics like voltage, current, power and different circuits.
  2. Learning Arduino Episode 002 – Arduino introduction This episode is introducing the Arduino board.
  3. Learning Arduino Episode 003 – Digital Out with Blink This episode will show you, what a digital signal is an how you can transfer a program on the Arduino board. The Arduino programming environment is explained, too.
  4. Learning Arduino Episode 004 – Digital Out with SOS This episodes shows the use of for-loops and arrays.
  5. Learning Arduino Episode 005 – Breadboard Prototyping Breadboards are very useful to prototype ideas in short time. This episode will show, how to work with it.
  6. Learning Arduino Episode 006 – Digital In with a button The digital input is the topic of this episode. The need of a drop down resistor is explained and in programming the if-condition.
  7. Learning Arduino Episode 007 – Amplification with a transistor Amplification is needed very often. The main principle of it is shown here.
  8. Learning Arduino Episode 008 – Analog Out with Fading The difference between digital and analog signals is explained, PWM introduced and we will send an analog signal out to fade a LED.
  9. Learning Arduino Episode 009 – Analog In with Servo and Knob This episode will show the principle of sensing a resistor relation. A potentiometer and even a servo motor will be explained.
  10. Learning Arduino Episode 010 – Analog In with Servo and LDR This episode will show you the use of a reference resistor when using analog sensors.
  11. Learning Arduino Episode 011 – Serial communication Transmit signals from the Arduino to the computer.
  12. Learning Arduino Episode 012 – FIRMATA This episode will show you how to work with Arduino and Processing using the FIRMATA library.
  13. Learning Arduino Episode 013 – PCB layout with Fritzing In this episode I will show you, how to make a PCB out of your circuit using Fritzing.
  14. Learning Arduino Episode 014 – using modules This episode will show you how to extend your Arduino.

Create. Art and Technology

Create. Art and Technology

Last weekend we had the pleasure to be invited to the Create. Art and Technology festival in Berlin.

André held a talk about »Frizting – creative electronics for the rest of us« and we gave two intense Fritzing workshops in which people could learn the use of Arduino and Fritzing.

The conference was initiated and organised by our ever-enthusiastic friends Anton Mezhiborskiy from TINKER SOUP and Stefan Canditt from FORMULOR. Great job, guys! Talks on prototyping, wearables, materials, playing, and sensing gave the right inputs and visitors could join workshops such as lasercutting with vvvv, soft circuits,  playing with CUBELETS or – of course – Fritzing.

It was great to meet so many interesting and interested people and we enjoyed this time a lot. Our special treat was to meet several people from the Fritzing forums - it’s so much nicer to meet in person! Some of them even showed off their beautiful Fritzing Fab creations. We are all looking forward to Create. Art and Technology 2012 (hint, hint)!

Fritzing workshop at the Nordakademie

Nordakademie

We arrived on a sunny morning at the train station in Elmshorn (a beautiful village in the north of Hamburg). Martin Hieronymus, who teaches there and invited us, picked us up and took us to the Nordakademie. Sixteen business computer science students already waited to get in touch with electronics and Fritzing. André started by introducing Fritzing and what it is all about. He explained the concept of physical computing and tangible user interfaces, and moved on to the basics of electronics.

Many students had already worked with electronics theoretically and practically before, but most frustrated by the complexity of a basic setup. So as usual it was great to see the excitement of the students when they got their first little led to blink in no time.

Fritzing in the teaching context was doing a wonderful job, and this way everybody learns Fritzing by learning Arduino and electronics.

Nordakademe

On the second day, the students developed their own project ideas, for example media-controllers, musical instruments, a binary clock and even an LED Pong.

They successfully transferred their projects to the Fritzing breadboard view and also made the schematics. The last step for this day was to make a PCB layout out of it and get to know the production export and Fritzing Fab process. The feedback of the students concerning the software was amazing. They liked Fritzing a lot and had some very useful ideas to improve the workflow.

Concluding, I have to say it was a trip I don’t want to miss. Martin treated us very hospitably and we are looking forward to return to the Nordakademie.

You can find some more impressions on our Flickr-Stream.